fbpx

Verordnung über die Dienstbezüge

Registrierung auf dem MyBuyer MarketPlace ist kostenlos

Für den Fall, dass ein Angebot eines Käufers, in Übereinstimmung mit den Verkaufsbedingungen des Verkäufers, über den MyBuyer MarketPlace an den Verkäufer für eine Immobilie, die er auf dieser Plattform veröffentlicht hat, gesendet wird (festes Angebot) und die Transaktion erfolgreich ist, muss der Verkäufer MyBuyer eine Gebühr (Transaktionsgebühr) zahlen.

Die Höhe dieser Transaktionsgebühren richtet sich nach dem vom Anbieter geforderten Mindestkaufpreis für das betreffende Immobilienangebot und entspricht der folgenden Staffelung des Mindestkaufpreises zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer:

  • 0,5% + MwSt. für jede Transaktion bis zu 5’000’000.- CHF
  • 0,35% + MwSt. für jede Transaktion zwischen 5’000’001.- CHF und 15’000’000.- CHF
  • 0,25% + MwSt. für jede Transaktion über 15’000’001.- CHF
    Auf Wunsch einer der Parteien ist die Delegation eines Maklerauftrags an einen “von MyBuyer zugelassenen Makler” möglich und unterliegt einer maximalen Kommission von 2% für jede durchgeführte Transaktion. Dies ist Gegenstand einer separaten Vereinbarung von Fall zu Fall.

Transaktionsgebühren werden auch fällig, wenn:

1.             Ein verbindliches Angebot wird an den Verkäufer außerhalb des MyBuyer MarketPlace gesendet und es wird nachgewiesen, dass der Fall durch oder über den MyBuyer MarketPlace initiiert wurde

2.             Das Geschäft kommt zwischen Verkäufer und Käufer trotz Übermittlung eines verbindlichen Angebots aus Gründen, die weder vom Käufer noch vom MyBuyer MarketPlace zu vertreten sind, nicht zustande (z.B. Verzicht des Verkäufers)

3.             Die Übermittlung eines verbindlichen Angebots für die betreffende Immobilie erfolgt innerhalb eines Jahres, nachdem der Verkäufer sein Immobilienangebot auf dem MyBuyer MarketPlace gelöscht/zurückgezogen hat

Die Transaktionsgebühren müssen innerhalb von 30 Tagen nach Unterzeichnung des Kaufvertrags oder einer anerkannten Vereinbarung zwischen den Parteien bezahlt werden. Die Rechnung wird dem Verkäufer elektronisch oder per Post zugestellt.

Dieses Reglement ist ab dem 2. August 2021 gültig und ersetzt alle nachfolgenden Reglemente.

Allgemeine Bedingungen
Verordnung über die Dienstbezüge
Datenschutz
Rechtliche Informationen